[2019] [2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009/2] [2009/1]
[2008/6] [2008/5] [2008/4] [2008/3] [2008/2] [2008/1] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003/2] [2003/1] [2002] [2001]

Wir in ... (20.11.2013)
Tageblatt für den Kreis Steinfurt (Bericht ähnlich)
Doppelkopfturnier

Ochtrup. Passionierte Doppelkopfspieler sollten sich den kommenden Freitag (22. November) rot im Kalender anstreichen.
Hiermit laden nämlich die Jugendvertreter des Schützenvereins „Lamberti-Mark" zum ersten offenen Doppelkopfturnier ab 19 Uhr in den „Happens Hof" ein.
Turnierbeginn ist um 19.30 Uhr. Allen Interessierten steht für ein Startgeld von sechs Euro die Teilnahme an diesem Abend offen. Für die ersten drei Plätze sind attraktive Geldpreise ausgelobt. Außerdem gibt es Sonderpreise für die beste Dame, eine Teamwertung und weitere wertvolle Sachpreise.
Wer mitspielen möchte, kommt einfach um 19 Uhr zum „Happens Hof".


Grenzland Wochenpost (04.07.2013)
Schützenverein und Spielmannszug feiern gemeinsam - Premiere für gemeinsames Sommerfest

Erstmalig haben sich die beiden Vereine Spielmannszug Lamberti und Schützen Lamberti-Mark dazu entschlossen, in diesem ansonsten veranstaltungsfreien Jahr ein gemeinsames Sommerfest zu feiern.
Ochtrup. Zu diesem Zweck wird am kommenden Samstag (06.07.) ab 15 Uhr für die Mitglieder und Familien der Vereine auf dem Schützenplatz im Austeresch einiges auf die Beine gestellt.
Während der „Pängelanton" Mitfahrgelegenheit durch den Vereinsbezirk bietet, stehen für die kleinen Gäste auch eine Hüpfburg, ein Sandhaufen und Pony's zum Reiten bereit. Die Großen können sich derweil als Team beim Menschenkicker oder beim Preisschießen messen oder an der Kaffeetafel ein Stück Kuchen probieren. Auch für Musik und das leibliche Wohl ist an diesem Tag gesorgt. Abends können Jung & Alt mit flotter Musik vom DJ noch einige gemütliche Stunden verleben. Sollte an diesem Tag das Wetter wider Erwarten das Wetter nicht so mitspielen, so ist für diesen Fall auch ein entsprechendes Zelt aufgebaut.
Die Vorstandsmitglieder beider Vereine treffen sich um 9 Uhr morgens im „Austeresch", um die Veranstaltung vorzubereiten. Um rege Teilnahme wird gebeten, heißt es in der Pressemitteilung.


 

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (29.01.2013)
Eigengewächse sorgen für Spaß - Lamberti-Mark feiert ein karnevalistisches Winterfest mit vielen Akteuren aus den eigenen Reihen

Ochtrup - Bunt, närrisch und einfallsreich - auf diesen Nenner lässt sich das Winterfest des Schützenvereins Lamberti-Mark bringen. Mehrere hundert Mitglieder folgten jetzt der Einladung und boten im Saal der Gaststätte Köllmann mit ihren Kostümen ein vielfältiges Bild.
Der Vorsitzende Ludger Wiechers hielt sich nicht lange mit Vorreden auf, sondern reichte das Mikrofon nach der Begrüßung des Elferrates mit Prinz Daniel und Prinzessin Katrin „von Zocken und Shoppen" direkt an den Karnevalspräsidenten Holger Weiß weiter.
Der moderierte das mehr als dreistündige Programm aus Büttenreden, Gesangseinlagen und Tanzdarbietungen. Besonders stolz erwähnte er, dass die Showacts nahezu ausschließlich von Aktiven des Vereins gestaltet würden, teilte Lamberti-Mark in einem Pressetext mit. So brachten Gerd und Rudi Kippelt als Gesangsduo die „Amigos" die Gäste mit aktuellen Schlagern in Stimmung.

Sorgte für Stimmung: die Herren-Showtanzgruppe "CSI Lamberti".

Hermann Kippelt berichtete danach von Höhepunkten und Tiefschlägen aus dem täglichen Leben eines Ochtruper Originals. Die vielen Lacher quittierte er dann verschmitzt: „Ooch, ihr seid aber albern!" Wie bei einer Polizei-Razzia fühlten sich die Anwesenden, als die vereinseigene Herren-Showtanzgruppe den Saal stürmte und das Thema „CSI Lamberti" tänzerisch in Szene setzte.
Die Lamberti-Mark-Spaßakademie hatte an dem Abend ebenfalls einen Einsatz. „1001 Nacht" zeigte einen ganz normalen Tag aus dem anstrengenden Leben des Sultans von Lamberti-Mark und seine Probleme mit Bediensteten und Untertanen. Später krümmte sich das Publikum vor Lachen, als Thomas Zurkuhl und Dirk Hüntemann gekonnt ein versnobtes High-Society-Ehepaar mimten. Auch die Abordnung des Förderkreises Kinderkarneval mit dem Dreigestirn hatte Spaß.
Mareike Brüggemann brachte als Trainerin „verschlafene Hausmütterchen" dazu, eine durch und durch sportliche Sohle aufs Parkett zu legen. Die Damentanzgruppe des Vereins entpuppte sich dabei als „die wilden 15". Und sehr zur Freude des Publikums suchte der Festvorstand für den Bauern „Klaus König" TV-gerecht die passende Frau, wobei mit Heidi, Cindy und Joanna nicht gerade die Prachtexemplare ihrer Spezies zur Auswahl standen.
„Tosenden Applaus, schallendes Gelächter und die eine oder andere Rakete ernteten nicht nur die vielen Akteure auf der Bühne, sondern auch DJ Klaus Engbers sowie die ,Oldies' vom Spielmannszug Lamberti. Sie lieferten zwischenzeitlich immer wieder Musik und begleiteten die Narren bis in den frühen Morgen zum Tanz", schreibt der Verein.


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (25.01.2013)

Schützen heißen Jedermann willkommen - Lamberti-Mark Winterfest mit karnevalistischem Programm

Ochtrup - Ein buntes, attraktives Karnevalsprogramm versprechen die Schützen von Lamberti-Mark für ihr Winterfest. Das findet am morgigen Samstag in "Happens Hof" statt. Vorbereitet haben es Karnevalspräsident Holger Weiß und sein Team.
Das Prinzenpaar Daniel und Katrin "von Zocken und Shoppen" und der Elferrat heißen neben zahlreichen Show-Acts auch den Förderkreis Kinderkarneval mit seinem Dreigestirn willkommen - genauso wie interessierte Gäste sowie die Mitglieder und Freunde des Schützenvereins. Für Musik sorgt DJ Klaus Engbers.
Das Winterfest beginnt bei freiem Eintritt um 20 Uhr. Der Verein bittet um frühzeitiges Erscheinen, da die Platzkapazitäten begrenzt sind.
Den Ochtruper Rosenmontagsumzug unterstützt der Schützenverein mit dem Motivwagen „Benjamin Blümchen". "Die Kostümierung der teilnehmenden Kinder kann dem Motto entsprechend frei gewählt werden", heißt es in einer Ankündigung. Interessierte dürfen den Motivwagen wird am 10. Februar (Sonntag) ab 11 Uhr in der Halle "Steinlage" in Augenschein nehmen.

Das Prinzenpaar Daniel (Timmermeester) und Katrin (Schirmer) "von Zocken und Shoppen" lädt zum Winterfest.


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (24.01.2013)

Wiechers beerbt Engbers - Lamberti-Mark: Chefsessel neu besetzt

Der scheidende Vorsitzende Rainer Engbers (l.) gratulierte seinem Nachfolger Ludger Wiechers zur Wahl. Foto: Struck

Ochtrup - Mit stehenden Ovationen ist Rainer Engbers jetzt aus dem Amt des ersten Vorsitzenden des Schützenvereins Lamberti-Mark verabschiedet worden. Jahrelang hatte er dieses Amt innegehabt - dann aber bei der Generalversammlung in „Happens Hof" angekündigt, nicht noch einmal kandidieren zu wollen.
Vor fast 100 Gästen ließ Engbers seine Zeit im Vorstand Revue passieren, ehe er Ludger Wiechers als seinen Nachfolger vorschlug. Die Versammlung schloss sich dem einstimmig an, einen Gegenkandidaten gab es nicht. Engbers ist in den verschiedensten Positionen für den Verein aktiv gewesen, war 1998 Schützenkönig und bildet mit seiner Frau Maria das amtierende Kaiserpaar. „Gerührt nahm der scheidende Vereinschef von seinem Stellvertreter Ludger Wiechers einige Worte des Dankes und ein Präsent entgegen", schreiben die Schützen in einem Pressetext. Wiechers' Posten des zweiten Vorsitzenden übernahm Dirk Hüntemann, der ebenfalls einstimmige Zustimmung erhielt.
Fernab der Wahlen gab es noch weitere Tagesordnungspunkte: Schriftführer Hermann-Josef Struck trug das Protokoll der vorherigen Mitgliederversammlung vor. Es folgte die ausführliche Darstellung der Kassenlage durch Kassierer Karl-Heinz Wessendorf. Dass die Kassenprüfer Daniel Nowicki, Josef Oelerich und Hermann Ehling dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten, quittierten die Mitglieder mit der einstimmigen Entlastung. Mit großem Applaus begrüßten sie die 21 Neumitglieder des vergangenen Jahres im Verein.
Angesichts der laufenden Karnevalssession schwor Karnevalspräsident Holger Weiß die Anwesenden auf das bevorstehende Winterfest ein, und Werner Krabbe gab Informationen zum Stand des Karnevalswagenbaus mit dem Thema „Benjamin Blümchen". Der Verein plant in diesem Frühling eine Seniorenfahrt nach Bad Zwischenahn. Weitere Informationen sind beim Vorstandsmitglied Alfons Sahle erhältlich, der auch Anmeldungen entgegennimmt.

Die Vorstandswahlen
Ludger Wiechers (erster Vorsitzender), Dirk Hüntemann (zweiter Vorsitzender), Hermann-Josef Struck (Schriftführer), Karl-Heinz Wessendorf (Kassierer), Norbert Dörken (Gerätewart), Werner Krabbe (Platzwart), Alfons Sahle (Seniorenbeauftragter), Andreas Scheipers (Kapellenwart), Michael Bussmann, Sebastian de Boer, Patrick Dörken, Frank Lohlammert, Manuel Paßlick und Henning Rothe (alle Jugendvertreter) sowie Holger Weiß, Christof Brüning, Christof Lütkehermölle, Hendrik Thebelt, Carsten Vennebernd und Thomas Wissemborski (alle Beisitzer).

Die Termine

26. Januar (Samstag), Winterfest im karnevalistischen Rahmen bei "Happens Hof" (Einlass ab 19 Uhr); 10. Februar (Sonntag), Präsentation des Karnevalswagens an der Halle Steinlage (ab 11 Uhr); 23. Februar (Samstag), Vorführung des Films vom vergangenen Schützenfest bei "Happens Hof" (19 Uhr); 7. Juli (Sonntag), gemeinsames Sommerfest mit dem Spielmannszug Lamberti.