[2019] [2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009/2] [2009/1]
[2008/6] [2008/5] [2008/4] [2008/3] [2008/2] [2008/1] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003/2] [2003/1] [2002] [2001]
Tageblatt für den Kreis Steinfurt (im Dezember 2004)

Pflanzaktion: Die gestiftete Eiche der Welbergener Schützen wurde am Festplatz des Schützenvereins "Lamberti-Mark" im Austeresch gepflanzt. Auch die Kaiser Willi Engbers, Alois Hüntemann und der amtierende Kaiser Willi Scheipers ließen es sich nicht nehmen und stifteten je eine Eiche, die ebenfalls rund um die Vogelstange gepflanzt wurden. Somit haben alle vier Eichen einen gebührenden Platz gefunden und wurden anschließend noch mit entsprechenden Namensschildern als Erinnerung versehen. Die Hege und Pflege dieser Eichen und des gesamten Schützenfestplatzes sei dem Verein eine Verpflichtung, hieß es von den Schützen.

Foto: Beile


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (10.11.2004)

Schützen unter sich: In der Gaststätte "Happens Hof" gaben sich am Samstagabend rund 500 Schützen und ihre Partnerinnen ein Stelldichein. Vorstände und Festvorstände von 16 Vereinen aus dem Kreis Steinfurt und zum Teil über die Kreisgrenze hinaus nahmen an diesem außerordentlichen Treffen teil, das die Gaststätte Köllmann erstmals organisiert hatte. Es handelte sich um Vereine, mit denen Köllmann in den vergangenen Jahren zusammen gearbeitet hatte, und denen er auf diesem Wege für das gute Miteinander danken wollte. Das musikalische Programm des Abends gestalteten die Stüwwenköppe und der Spielmannszug Lamberti.

Foto: Tappe

(Im Bild Mitglieder des Festvorstands des Schützenvereins Lamberti-Mark)


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (05.07.2004)

Neuer König: Norbert Dörken, Feldkamp 24a, regiert seit Sonntag den Schützenverein Lamberti-Mark. Zu seiner Mitregentin erkor er sich seine Frau Marion. 435 Schuss waren notwendig, um dem zähen Vogel den Garaus zu machen. Fünf Bewerber rangen am Ende um die Majestätswürde.

Foto: Beile


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (29.06.2004)
Am Freitag beginnen die Festtage bei Lamberti-Mark

Grenzland Wochenpost (01.07.2004 - Bericht ähnlich)
Schützenverein Lamberti-Mark feiert sein traditionelles Schützenfest - Nachfolger für König "Kalle" Post wird am Sonntag an der Vogelstange ermittelt

Ochtrup. Ab dem diesjährigen Schützenfest werden beim Schützenverein Lamberti-Mark wieder am Freitag Maibuchen und Birkengrün geholt. Anschließend wird das Festzelt geschmückt. Hierzu treffen sich am 2. Juli um 17 Uhr alle Schützenbrüder am Festzelt, um unter der Führung von Oberst Martin de Boer und Hauptmann Norbert Dörken das Grün zu holen. Ab 20 Uhr schmücken alle Vereinsdamen zusammen mit allen Schützenbrüdern und Anwesenden das Zelt. Ein DJ sorgt für Musik. Am Samstag (3. Juli) treten die Schützen um 17 Uhr im Festzelt an. Nach Ausgabe der Festabzeichen für die Festtage (auch Vereinskrawatten können hier noch zu einem Preis von zwölf Euro erworben werden) geht es dann mit Begleitung der Stadtkapelle Ochtrup und des Spielmannzuges Lamberti im Festzug zum Kirchgang (Hl. Messe aus terminlichen Gründen erst um 18.30 Uhr). Anschließend findet die Gefallenenehrung mit Großem Zapfenstreich am vereinseigenen Ehrenmal Ecke Postdamm/Laurenzstraße statt. Danach schließt sich ein Kommersabend im Festzelt für Jung und Alt unter der Leitung der Stadtkapelle Ochtrup an. Alle Schützenbrüder würden sich freuen, wenn sich ihre Damen schon rechtzeitig anlässlich dieser Veranstaltung im Festzelt einfinden würden, damit die Stadtkapelle Ochtrup in Verbindung mit dem Spielmannszug Lamberti im vollen Zelt stimmungsvoll aufspielen kann teilt der Verein mit. Gegen Mitternacht soll dieser Abend enden.
Am Sonntag (4. Juli) wird um 10 Uhr der Vogel zur Vogelstange gebracht. Um 13.15 Uhr ist Antreten aller Schützenbrüder des Schützenvereins Lamberti-Mark am Festzelt. Zunächst wird die Vereinsfahne in den Festzug aufgenommen, nachdem der Oberst das Kommando vom Hauptmann übernommen hat, wir seine Majestät Karl-Heinz Post in den Festzug eingereiht. Nach diesen Unterbrechungen bewegt sich der Festzug, angeführt von flotter Marschmusik, in Richtung Vogelstange zum Festplatz im Austeresch. Nach dem Königsschuss findet die Proklamation des neuen Königspaares mit Marsch zum Festzelt statt. Ab 20 Uhr spielt für alle Schützen und Freunde des Schützenvereins Lamberti-Mark die Tanzkapelle Rubber Duck zum Königstanz auf.

Am Montag (5. Juli) treten alle Schützen bereits um 9.30 Uhr zwecks Abholen des Königs am Festzelt an. Nach einem kleinen Umzug durch den Vereinsbezirk findet der traditionelle Frühschoppen am Festzelt für alle Vereinsmitglieder statt, musikalisch untermalt von der Stadtkapelle Ochtrup und dem Spielmannszug Lamberti. Ab 20 Uhr findet der große Festball für die gesamte Schützenfamilie Lamberti-Mark mit ihren Gästen sowie den Gästen des Königspaares statt. Auch hier wurde die Tanzkapelle Rubber Duck verpflichtet.
Die Festtage klingen am Dienstag (6. Juli) ab 11 Uhr rund um das Festzelt aus. Am späten Nachmittag wird das Schützenfest 2004 beerdigt.
Natürlich wurde auch an die Fußballfreunde gedacht, anlässlich der Fußball-EM in Portugal wurde rechtzeitig eine Großbildleinwand geordert und im Festzelt plaziert.

Plakette des Königspaars Karl-Heinz Post und Elisabeth Janning, weitere Fotos ...


Grenzland Wochenpost (24.06.2004)
Schaufenster mit Insignien der Schützen

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (24.06.2004 - Bericht ähnlich)
Ausgestellt

GWP Ochtrup. Wie in den vergangenen Jahren stellt der Schützenverein "Lamberti-Mark" auch in diesem Jahr vor dem bevorstehenden Schützenfest vom 2. bis 6. Juli den angefertigten Vogel von Vogelbauer Alfred Timmermeester, Vereinsfahne, die Königs-, Kaiser- und Jugendkette sowie andere Insignien in der "Lamberti-Apotheke" aus.

Der Freund und Schützenbruder des Vereins, Klaus Höltje, stellt dafür seit vielen Jahren die Schaufenster seiner "Lamberti-Apotheke" zur Verfügung. Der Schützenverein "Lamberti-Mark" ist dankbar für diese nette Geste und gleichermaßen Stolz darauf, in Klaus Höltje nebst seiner Gattin immer nette und aufgeschlossene Gastgeber vorzufinden. Alle Schützenfestbegeisterten haben die Gelegenheit, sich die schön gestalteten Schaufensterauslagen an der Laurenzstraße anzuschauen, bevor dann das eigentliche Schützenfest 2004 offiziell beginnt. Über das Schützenfestprogramm werden wir in der kommenden Ausgabe ausführlich berichten. Unser Bild zeigt die Ausstellung im Schaufenster der "Lamberti-Apotheke" in Ochtrup.


Grenzland Wochenpost (24.06.2004)
Ochtruper Schützenverein "Lamberti-Mark" feiert - Zeltschmücken wieder am Freitagabend

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (24.06.2004 - Bericht ähnlich)
Zelt wird Freitag geschmückt

GWP Ochtrup. Der Schützenverein "Lamberti-Mark" feiert vom Freitag, 2., bis Dienstag, 6. Juli, sein alljährliches Schützenfest. Neu ist in diesem Jahr, daß nach über 20jähriger Geschichte des Vereins das "Grünholen" und "Zeltschmücken" wieder auf den Freitagabend gelegt wurden. Ab 20 Uhr dekorieren die Damen im Verein das Festzelt mit Grün und bunten Papierröschen. Hier sind alle Damen angesprochen, auch die, die beim "Rosenmachen" verhindert gewesen sind. Ein eigens engagierter Disc-Jockey wird für tolle musikalische Unterstützung sorgen. Der Vorstand des Schützenvereins "Lamberti-Mark" ist sich sicher, daß der klassische Freitagabend vor dem eigentlichen Schützenfest mit dieser terminlichen Veränderung aufgewertet wird.


 

www.westline.de (im Februar 2004)

Der Karnevalswagen des Schützenvereins Lamberti-Mark. Foto: Löbbe


 

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (09.02.2004)

Bombige Stimmung bei Lamberti-Mark - 160 Gäste feierten mit Lamberti-Mark karnevalistisches Winterfest

Ochtrup. 160 Gäste feierten mit dem Schützenverein Lamberti-Mark Winterfest im karnevalistischen Rahmen im toll geschmückten Saal des Vereinslokals Zur Erholung.

Karnevalspräsident Alfred Timmermeester war aus familiären Gründen verhindert, hatte aber in Martin de Boer einen guten Vertreter, der an diesem Abend gekonnt zweieinhalb Stunden durch ein buntes Programm mit Büttreden, Gesangseinlagen und Tanzdarbietungen führte, welches sich sehen lassen konnte.
Zunächst begrüßte der Vorsitzende Werner Scho alle Anwesenden im vollbesetzten Saal, besonders den Elferrat mit Sigi Rothe von Garn und Seife nebst seiner Prinzessin und Gattin Marita. Danach ging es Schlag auf Schlag: Zum Beispiel Elfriede Krabbe (Wir um 40), Sebastian de Boer als Fußballstar. Auch auf Rudi Kippelt ist wie immer Verlass. Er ist seit vielen Jahren mit seinen Büttreden bei Lamberti-Mark nicht mehr wegzudenken. Die Tanzgarde und die Solotänzerin des KCN waren weitere Höhepunkte dieser Veranstaltung. Auch die Tanzgruppe Intact war super, ebenso die Spanische Tanzgruppe und das Männerballett vom Niederesch.

Prinzenpaar und Elferrat hatten für Lamberti-Mark ein rauschendes Karnevalsfest vorbereitet. Fotos: Beile

Zwischenzeitliche Schunkelwalzer rundeten das Programm ab und sorgten für eine tolle Stimmung, so das auch der Ochtruper Förderkreis Kinderkarneval mit dem Dreigestirn, das in diesem Jahr vom Schützenverein Oster gestellt wird, gerne einen Besuch abstattete und im Kreise aller Narren vergnügliche Stunden verbrachte.
Die Stimmung war von Anfang an bombig. Das ist auch kein Wunder, bei nahezu 160 Anwesenden macht es einfach allen Akteuren Spaß. Mit flotter Tanzmusik wurden alle anwesenden Gäste bis in den frühen Morgen prächtig unterhalten und zum Tanzen animiert.

Elfriede Krabbe berichtet über das Leben mit 40.


Grenzland Wochenpost (05.02.2004)
Förderkreis bei "Lamberti-Mark" - Mit Dreigestirn am Samstag in der "Erholung"

Wochenanzeiger (05.02.2004)
Nächster Auftritt des Dreigestirns

GWP Ochtrup. Ein weiterer Auftritt des Förderkreises Kinderkarneval Ochtrup e.V. mit dem Dreigestirn Prinz Rene Scheipers, Prinzessin Maike Ostkotte und Till Hendrik Holtmannspötter (gestellt vom Schützenverein Oster) steht am Samstag auf dem Programm. Der Schützenverein Lamberti-Mark feiert sein karnevalistisches Winterfest in der Gaststätte Erholung.
Im vergangenen Jahr stellte der Schützenverein Lamberti-Mark das Dreigestirn für den Förderkreis. In diesem Jahr sieht man alte Bekannte wieder, denn die Eltern des Prinzen Henning Rothe sind in diesem Jahr Prinzenpaar des Schützenvereins. Der Präsident Alfred Timmermeester mit seinem Elferrat sind seit Wochen mit den Vorbereitungen für dieses Fest beschäftigt und haben ein Programm zusammengestellt, das kaum zu überbieten ist. Nach den Begrüßungsworten des Vorsitzenden Werner Scho kann das Programm starten. "Für den Förderkreis mit seinem Anhang haben wir selbstverständlich Plätze reserviert", betonte der Vorsitzende.
Der Förderkreis mit Frauen, das Dreigestirn mit Eltern und die Abordnung des Schützenvereins Oster treffen sich um 20 Uhr in der Gaststätte Erholung. Weitere Informationen unter:
www.kinderkarneval-ochtrup.de.


Grenzland Wochenpost (05.02.2004)

"Lamberti-Mark" feiert Winterfest - Winterfest beginnt um 20.11 Uhr

GWP Ochtrup. Am kommenden Samstag, 7. Februar, feiert der Schützenverein "Lamberti-Mark" sein Winterfest 2004 im Vereinslokal Richter "Zur Erholung". Im karnevalistischen Rahmen regiert an diesem Abend Prinz Sigi (Rothe) "von Garn und Seife" nebst seiner Prinzessin und Gattin Marita. Karnevalspräsident Alfred Timmermeester freut sich an diesem Abend neben dem Prinzenpaar, Elferrat, weiteren Gästen auch besonders den Ochtruper Förderkreis Kinderkarneval mit Dreigestirn, diesmal gestellt von der Oster, begrüßen zu dürfen.

Büttenreden und entsprechende Darbietungen sind geplant, so daß im Vorfeld schon für Spaß und Spannung gesorgt ist. Der Beginn des diesjährigen Winterfestes -bei freiem Eintritt- ist um 20.11 Uhr. Einlaß ist ab 19.30 Uhr, Ende offen, nur gute Laune muß jeder selber mitbringen. Auch für tolle Musik ist gesorgt. Der Vorstand bittet um rege Beteiligung und hofft mit der Familie Richter, den Vereinsmitgliedern -Freunde und Gönner des Schützenvereins sind selbstverständlich recht herzlich willkommen- an diesem Samstagabend ein paar fröhliche Stunden verbringen zu dürfen.
Alle Kinder, die beim Rosenmontagsumzug auf dem Motivwagen "Frau Holle" mitfahren möchten, können sich bei Alfred Timmermeester (Tel. 3397) anmelden. Die Kostümierung kann dem Motto entsprechend frei gewählt werden.

Unser Bild zeigt Prinz Sigi "von Garn und Seife" mit seiner Prinzessin Marita.


 

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (28.01.2004)

Martin de Boer Oberst bei Lamberti-Mark - 125 Schützen wählten einen neuen Festvorstand / Schützenfest vom 2. bis 5. Juli

Ochtrup. Die Wahl des Festvorstandes war einer der Höhepunkte der Generalversammlung des Schützenvereins Lamberti-Mark. Der Festvorstand 2004 wurde zügig gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:
Oberst Martin de Boer; Hauptmann Alfred Timmermeester; Adjutanten Thomas Menzel und Sigfried Rothe; Königsoffiziere Norbert Dörken und Heinz Thebelt; Fahnenabordnung Daniel Timmermeester, Holger Weiß und Werner Krabbe; Ordner Günter Krabbe, Marc Thebelt und Markus Ross. Gefeiert wird in einem Alu-Festzelt, für entsprechende Straßen- und Tanzmusik ist bereits gesorgt, so dass aufgrund der Vorbereitung bei Lamberti-Mark heute schon gefeiert werden könnte.

125 Mitglieder begrüßte der Vorsitzende Werner Scho zu der turnusmäßigen Generalversammlung gefolgt. im voll besetzten Saal des Vereinslokals Richter "Zur Erholung".
Ein ordnungsgemäß ausgearbeiteter Bericht der letzten Mitgliederversammlung sowie eine sachlich richtig geführte Kasse wurden einstimmig angenommen und dem ersten Schriftführer Herbert Intfeld und dem ersten Kassierer Norbert Paßlick Entlastung erteilt.
Die zweiten Vorstände wurden wie folgt einstimmig durch Wiederwahl personell besetzt: zweiter Vorsitzender Hermann Ehling, zweiter Schriftführer Hermann-Josef Struck, zweiter Kassierer Peter Feld, zweiter Gerätewart Norbert Dörken.

Der Festvorstand des Schützenvereins Lamberti-Mark für das Schützenfest 2004. Foto: Beile

In einem Rückblick ließ Werner Scho das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren.
Karnevalspräsident Alfred Timmermeester ergriff zwischendurch das Wort und berichtete über den Karnevalswagenbau, der zügig vonstatten geht. Das Motto lautet in diesem Jahr "Frau Holle". Das Winterfest im karnevalistischen Rahmen findet am Samstag (7. Februar) in der Gaststätte Richter "Zur Erholung" statt. Der Elferrat ist namentlich schon bekannt, an der Spitze steht Prinz Sigi Rothe "von Garn und Seife".
Nun gab der erste Vorsitzende Werner Scho noch einige Termine bekannt, wobei der 20. Mai 2004 ein ganz wichtiger ist. Der Schützenverein Welbergen feiert dann sein 375-jähriges Bestehen. Der Schützenverein Lamberti-Mark beteiligt sich unter anderem an dem Sternmarsch.
Das Schützenfest 2004 wird vom 2. bis 5. Juli gefeiert. Ein toller Geldbetrag wurde für das vereinseigene Ehrenmal gesammelt.