[2019] [2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009/2] [2009/1]
[2008/6] [2008/5] [2008/4] [2008/3] [2008/2] [2008/1] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003/2] [2003/1] [2002] [2001]
 

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (10.10.2001)

Damen lassen sich bedienen - "Lamberti-Mark" bat zum Kaffee

Ochtrup. 147 Vereinsdamen folgten der Einladung des Schützenvereins "Lamberti-Mark" zum Damenkaffee. Bereits schon zur Tradition geworden, feierten sie an der reichlich gedeckten Kaffeetafel beim Festwirt Hermann Köllmann ("Happens Hof"). Pünktlich um 15 Uhr schenkten Mitglieder des aktiven Vorstandes den Damen den ersten Kaffee ein. Gleichzeitig begrüßte der erste Vorsitzende Werner Scho die fröhliche Schar der Vereinsdamen, besonders Kaiserin Anneliese Scheipers. Ein besonderer Gruß galt der amtierenden Königin Maria Lohlammert, die urlaubsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte.
Für beste musikalische Untermalung sorgte Diskjockey Daniel Müller. Hermann Kippelt als "Quatschkopp" war ein Höhepunkt an diesem Nachmittag. Eine Tombola rundete die gelungene Veranstaltung ab, heißt es in einer Presseinformation des Schützenvereins Lamberti-Mark. Überall waren fröhliche Gesichter zu sehen. Bei "Rotem", Pils und alkoholfreien Getränken wurde gefeiert und diskutiert, bevor die Damen am frühen Abend den Heimweg antraten.
Abschließend bleibt festzustellen, daß die Vereinsdamen der Einladung in die Oster gerne und zahlreich gefolgt sind, so daß es für den Vorstand eine Verpflichtung bleibt, den Damenkaffee des Schützenvereins Lamberti-Mark auch in Zukunft durchzuführen.

Zur Abwechslung ließen sich jetzt einmal die Damen des Schützenvereins Lamberti-Mark bedienen.


 

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (05.09.2001)

Daniel Müller trägt zwei Jahre die Jugendkette - Sommerfest bei Lamberti Mark

Ochtrup. Am vergangenen Samstag hatte der Schützenverein Lamberti Mark zum traditionellen Kinderfest eingeladen. Der Nachwuchs des Vereins folgte diesem Aufruf mit sehr guter Beteiligung.
Die Kinder zogen pünktlich um 15 Uhr unter den fröhlichen Klängen des Spielmannszuges in bunter Reihe vom Spielplatz Weidenstraße zum Schützenplatz im Austeresch. Jedes Kind freute sich über eine schöne Tüte mit Süßigkeiten.
Eine Hüpfburg, ein Karussel, das Glücksrad und eine große Kletterstange standen als Attraktionen bereit, und an verschiedenen Spielständen wurde um weitere Preise gewetteifert.
Gleichzeitig rangen die Jugendlichen des Vereins um die Jugendkette. Der glückliche Sieger und Träger der Jugendkette für die nächsten zwei Jahre ist Daniel Müller.
Erstmals seit vielen Jahren wurde wieder ein Pokalschießen ausgetragen. Hier überzeugte Christoph Brüning als Gewinner des Wanderpokals mit einem ausgezeichneten Ergebnis von 35 Ringen.
Die Eltern und alle anwesenden Schützenbrüder hatten die Gelegenheit, sich bei gutem Wetter am Bierpavillion und am Würstchenstand zu stärken. Die Jugendlichen hatten ein kleines Zelt bereitgestellt und feierten am Abend bei flotter Discomusik.
Es dürfte der Wunsch aller Beteiligten und Anwesenden sein, auch in zwei Jahren wieder ein solches Kinderfest zu feiern.

Viel Spaß hatte der Nachwuchs des Schützenvereins Lamberti Mark beim Sommerfest.


 
Münstersche Zeitung (27.02.2001) / Tageblatt für den Kreis Steinfurt (ohne Abbildung)

Natürlich war auch in Ochtrup Harry Potter ein Thema. Zu Recht wurde dieser Wagen vom Schützenverein Lamberti-Mark von der Jury prämiert.


Münstersche Zeitung / Tageblatt für den Kreis Steinfurt (21.02.2001)

Winterfest mit vielen Höhepunkten - Beste Stimmung beim Schützenverein Lamberti Mark in der Erholung

Ochtrup. Am vergangenen Samstag feierte der Schützenverein "Lamberti-Mark" sein Winterfest im karnevalistischen Rahmen im toll geschmückten Saal des Vereinslokals Richter ("Zur Erholung").
Zunächst begrüßte der erste Vorsitzende Werner Scho über 150 Anwesende im vollbesetzten Saal, besonders den Elferrat mit Prinz Martin (de Boer) "Von Höhen und Flächen" nebst seiner Prinzessin Jutta und Präsident Alfred Timmermester, der an diesem Abend wie in den vergangenen Jahren gekonnt rund zwei Stunden durch ein buntes Programm mit Büttreden, Gesangseinlagen und Tanzdarbietungen führte, welches sich sehen lassen konnte, zum Beispiel Hermann Kippelt, der als "Obertrottel" alle Anwesenden schnell in seinen Bann zog. Elfriede Krabbe als "Oma" und auch das "Röschen" Klaus Schildkamp durften natürlich nicht fehlen. Die "Gerichtsverhandlung", singend dargeboten von Alfred Timmermester und seiner Gattin Renate als "erzählender Ehemann" waren weitere Höhepunkte dieser Veranstaltung. Zwischenzeitliche Schunkelwalzer rundeten das Programm ab und sorgten für eine tolle Stimmung, so dass auch der Qchtuper Förderkreis Kinderkarneval mit Dreigestirn der Schützenfamilie "Lamberti-Mark" gerne einen Besuch abstattete und im Kreise aller Narren vergnügliche Stunden verbrachte.
Die Stimmung war von Anfang an bombig, woran auch die Band "Champus" ihren Anteil hatte, die zunächst das Karnevalsprogramm musikalisch unterstützte und anschließend mit flotter Tanzmusik alle Gäste bis in den frühen Morgen prächtig unterhielt und zum Tanzen animierte. Allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Veranstaltung mit ihren tollen Darbietungen beitrugen, gilt der besondere Dank des Vorstandes.


Tageblatt für den Kreis Steinfurt / Grenzland-Wochenpost (15.02.2001)

"Lamberti-Mark" feiert Winterfest - Im Vereinslokal Richter "Zur Erholung" ist Einlaß ab 19.30 Uhr

Ochtrup. Am kommenden Samstag, 17. Februar, feiert der Schützenverein "Lamberti-Mark" sein Winterfest 2001 im Vereinslokal Richter "Zur Erholung". Im karnevalistischen Rahmen regiert an diesem Abend Prinz "Martin (de Boer) von Höhen und Flächen" nebst seiner Prinzessin und Gattin Jutta. Karnevalspräsident Alfred Timmermeester freut sich an diesem Abend neben dem Prinzenpaar,
Elferrat, weiteren Gästen auch besonders den Ochtruper Förderkreis Kinderkarneval mit Dreigestirn begrüßen zu dürfen. Büttenreden und entsprechende Darbietungen sind geplant, so das im Vorfeld schon für Spannung gesorgt ist. Für den weiteren Verlauf des Abends konnte die bekannte Spitzenband "Champus" gewonnen werden. Der Beginn des diesjährigen Winterfestes, der Eintritt beträgt unverändert 5 Mark pro Person ist um 20.11 Uhr. Einlaß ab 19.30 Uhr. Ende offen, nur gute Laune muß jeder selber mitbringen.
Der Vorstand bittet um rege Beteiligung und hofft mit der Familie Richter, den Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern des Schützenvereins an diesem Samstagabend ein paar fröhliche Stunden verbringen zu dürfen.


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (17.01.2001)

Werner Scho bleibt Chef - Generalversammlung des Schützenvereins Lamberti Mark

Ochtrup. 121 Schützenbrüder begrüßte der Vorsitzende des Schützenvereins Lamberti-Mark, Werner Scho, im Vereinslokal Richter "Zur Erholung" zur Generalversammlung.
Das Protokoll des Schriftführers Herbert Intfeld wurde einstimmig von der Versammlung angenommen, ebenso bescheinigten die Kassenprüfer Erich Daldrup und Haiko Ahlers dem Kassierer Norbert Paßlick eine tadellose und korrekte Kassenführung, so daß die Entlastung des Kassierers durch die Generalversammlung selbstverständlich war.
Mit Alois Schulte konnte eine Neuaufnahme verzeichnet werden. Die Wahl der ersten Vorstände (als Wahlleiter fungierte zunächst der Ehrenvorsitzende Josef Niehaus) ergab folgendes Ergebnis: Einstimmig wurde Werner Scho als erster Vorsitzender wiedergewählt, ebenso einstimmig wurden der erste Schriftführer Herbert Intfeld und der erste Kassierer Norbert Paßlick in ihren Ämtern bestätigt. Der amtierende Kaiser Willi Scheipers, der 23 Jahre das Amt des ersten Gerätewartes innehatte, stellte sich hierfür nicht mehr zur Verfügung. Als neuer erster Gerätewart wurde Werner Dinkhoff, bis dato zweiter Gerätewart, gewählt. Als zweiter Gerätewart fungiert kommissarisch Detlef Lagedroste bis zur nächsten Wahl im Jahre 2002. Da Werner Dinkhoff bereits jahrelang auch als Beisitzer im Vorstand tätig war, wird der ehemalige König Rainer Engbers als dessen Nachfolger die Beisitzerriege komplettieren. Folgende Schützenbrüder wurden ebenfalls als Beisitzer wiedergewählt: Günter Brüning, Norbert Dörken, Franz Ermke, Karl-Heinz Post, Thomas Ransmann, Alfons Sahle, Heinz Thebelt und Josef Wessling. Als Jugendvertreter konnten für den Vorstand gewonnen werden: Daniel Müller, Markus Ross, Ingo Stücker, Thomas Bußmann und Ralf Wessendorf. Aus "Altersgründen" scheiden Andre Stücker und Karl-Heinz Wessendorf aus dem Jugendvorstand aus.
Auf Grund ihrer Verdienste um den Schützenverein Lamberti-Mark wurden August Woltering (ehemaliger König und ehemaliger Vorsitzender) sowie Alois Hüntemann (ehemaliger König und ehemaliger Vereinskaiser) zu Ehrenmitgliedern ernannt. Aktiv wird sich der Schützenverein an folgenden Veranstaltungen beteiligen: 20. Mai Stadtkaiserschießen in Welbergen, am 4. Juni Sternmarsch der Oster Schützen, 1. Juli Sternmarsch der Wester Schützen. Dann folgen am 1. September die Kinderbelustigung inclusive Ausschießen der Jugendkette, am 7. Oktober ist der Damenkaffee und am 9. September Mitgliederversammlung des Schützenvereins Lamberti-Mark.
Karnevalspräsident Alfred Timmermeester verkündete, daß der Karnevalswagenbau bereits in vollem Gange ist und man sich auf das Winterfest im karnevalistischen Rahmen, durchgeführt am 17. Februar, unterstützt durch die Live-Band "Champus", schon heute freuen darf. Ein schöner Betrag konnte für die Kasse des Ehrenmals gesammelt werden.