[2019] [2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009/2] [2009/1]
[2008/6] [2008/5] [2008/4] [2008/3] [2008/2] [2008/1] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003/2] [2003/1] [2002] [2001]
Grenzland Wochenpost (06.03.2003)

Impressionen von den Karnevalsumzügen
Tageblatt für den Kreis Steinfurt (01.03.2003)

Gerd und Bettina regieren - Beste Stimmung beim Karneval in den Caritaswerkstätten

Tollitäten unter sich vor der caritas-Werkstatt für Behinderte in Langenhorst. Foto -ta-

 

Grenzland Wochenpost (27.02.2003)
"Lamberti-Mark" feierte sein Winterfest - Zweieinhalb Stunden buntes Programm ließen die Gäste frohlocken

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (25.02.2003)
Lachmuskeln hatten beim Winterfest anstrengenden Abend - Tolles Programm bei Lamberti Mark

GWP. Bombige Stimmung herrschte beim karnevalistischen Winterfest 2003 des Schützenvereins "Lamberti-Mark", wie hier mit einer der zahlreichen originellen Darbietungen.

TfdKS. Beste Stimmung herrschte beim Winterfest des Schützenvereins "Lamberti-Mark" in der Gaststätte zur Erholung.

GWP Ochtrup. Am vergangenen Samstag feierte der Schützenverein "Lamberti-Mark" sein Winterfest 2003 im karnevalistischen Rahmen und toll geschmückten Saal des Vereinslokals Richter "Zur Erholung".
Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Werner Scho alle Anwesenden im vollbesetzten Saal, besonders den Elferrat mit Prinz Norbert (Dörken) von "Energie und Farbe" nebst seiner Prinzessin und Gattin Marion sowie Karnevalspräsident Alfred Timmermeester, der an diesem Abeind wie in den vergangenen Jahren gekonnt zweieinhalb Stunden durch ein buntes Programm mit Büttenreden, Gesangseinlagen und Tanzdarbietungen führte, das sich sehen lassen konnte. So erzählte z.B. "Putzfrau" Elfriede Krabbe, Sebastian de Boer, von einer spektakulären Radtour, und auch die Damentanzgarde sowie das Männerballett des Schützenvereins Lamberti-Mark strapazierten die Lachmuskeln aller Anwesenden. Einfälle muß man eben haben.
Auch auf Rudi und Hermann Kippelt ist immer Verlaß, denn seit vielen Jahren sind die beiden mit ihren Büttenreden bei Lamberti-Mark nicht mehr wegzudenken. Die Tanzgarde und die Solotänzerin des KCN waren weitere Höhepunkte dieser Veranstaltung.
Zwischenzeitliche Schunkelwalzer rundeten das Programm ab und sorgten für eine tolle Stimmung, so daß auch der Ochtruper Förderkreis Kinderkarneval mit dem Dreigestirn, das in diesem Jahr vom Schützenverein Lamberti-Mark gestellt wird, gerne einen Besuch abstattete und im Kreise aller Narren vergnügliche Stunden verbrachte.
Die Stimmung war von Anfang an bombig, an dem auch die Band "Champus" ihren Anteil hatte, die zunächst das Karnevalsprogramm musikalisch unterstützten und anschließend mit flotter Tanzmusik alle anwesenden Gäste bis in den frühen Morgen prächtig unterhielten und zum Tanzen animierten. Allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Veranstaltung mit ihren tollen Darbietungen beitrugen, gilt der besondere Dank des Vorstandes.


Grenzland Wochenpost (27.02.2003)

40.000 Besucher erwartet der Kinderkarneval Ochtrup - Rosenmontagszug in Ochtrup / Tolle Wagen und Fußgruppen

GWP Ochtrup... ... Aber bevor es soweit ist, sind in dieser Woche noch einige Pflichtübungen zu erfüllen: So war man gestern mit dem Dreigestirn Prinz Henning Rothe, Prinzessin Lisa Dörken und Till Michael Bußmann beim Landrat im Kreishaus in Steinfurt, wo sich sämtliche Karnevalsgesellschaften des Kreises ein Stelldichein gaben.
Am heutigen Donnerstag ist man zu Gast in der Behindertenwerkstatt in Langenhorst, danach geht es ins Georgsheim, wo die Frauen der Pfarrgemeinde St. Marien zu "Altweiber" eingeladen haben, am morgigen Freitag ist ab 17 Uhr die Ausgabe der Süßigkeiten bei Zelte Pöhlker an der Prof.-Katerkamp-Straße. Eine Abordnung des Schützenvereins Lamberti-Mark begleitet den Förderkreis mit Dreigestirn nach Blanke, wo der VdK sein Karnevalsfest feiert. Am Samstag herrscht nochmals Hochstimmung bei "Bäten-Voss", wo der Schützenverein Alt- und Bollhorst sein Winterfest im karnevalistischen Rahmen feiert, wobei der Vorsitzende Jürgen Höping in gewohnter Manier durchs Programm führt. Am Sonntag heißt es auf nach Brökers in der Wester, wo die IG Wester für die Schützenbrüder und deren Angehörige einen Familienfrühschoppen mit Besichtigung des Karnevalswagens vorbereitet hat.
Der Rosenmontagszug startet am 3. März, um 14.11 Uhr ab Marktplatz. Alle Teilnehmer werden gebeten, sich rechtzeitig in den Zug einzureihen. Die Wagen, die vorne stehen, sollen ab 13 Uhr ihren Platz einnehmen.

Am Montag findet wieder der alljährliche große Kinderrosenmontagsumzug des Förderkreises Kinderkarneval Ochtrup e.V. statt.


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (22.02.2003)

Sonnenschein-Haus fest in Narrenhand - Altenheim ist seit Jahren eine Hochburg des Karnevals in Ochtrup

Heimleiterin Catharina Heuken hieß den Förderkreis mit dem Dreigestirn willkommen. Foto: rm


Grenzland Wochenpost (20.02.2003)

"Lamberti-Mark" feiert Winterfest - Schützenverein feiert am 22. Februar im karnevalistischen Rahmen

GWP Ochtrup. Am Samstag, 22. Februar, feiert der Schützenverein "Lamberti-Mark" sein Winterfest 2003 im Vereinslokal Richter "Zur Erholung". Im karnevalischen Rahmen regiert an diesem Abend Prinz Norbert (Dörken) "von Energie und Farbe" nebst seiner Gattin Marion. Karnevalspräsident Alfred Timmermeester freut sich an diesem Abend neben dem Prinzenpaar, Elferrat, weiteren Gästen auch besonders den Ochtruper Förderkreis Kinderkarneval mit Dreigestirn Prinz Henning Rothe, Prinzessin Lisa Dörken und Till Michael Bußmann, das in diesem Jahr gerne vom Schützenverein "Lamberti-Mark" gestellt wird, begrüßen zu dürfen.

Prinz Norbert "von Energie und Farbe" und Prinzessin Marion

Das Dreigestirn Prinz Henning Rothe, Prinzessin Lisa Dörken und Till Michael Bußmann

Büttenreden und entsprechende Darbietungen sind geplant, so daß im Vorfeld schon für Spaß und Spannung gesorgt ist. Für den weiteren Verlauf des Abends konnte die bekannte Spitzenband "Champus" gewonnen werden, die sicherlich noch vom letzten Schützenfest vielen in bester Erinnerung sein dürfte. Der Beginn des diesjährigen Winterfestes, der Eintritt beträgt unverändert 5 Euro pro Paar, ist um 20.11 Uhr, Einlaß ab 19.30 Uhr, Ende offen, nur gute Laune muß jeder selber mitbringen. Der Vorstand bittet um rege Beteiligung und hofft ,mit der Familie Richter, den Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern des Schützenvereins (selbstverständlich recht herzlich willkommen) an diesem Samstagabend ein paar fröhliche Stunden verbringen zu dürfen.
Alle Kinder, die beim Rosenmontagsumzug auf dem Motivwagen "Asterix und Obelix" mitfahren möchten, können sich bei Alfred Timmermeester (Tel. 3397) anmelden. Die Kostümierung kann dem Motto entsprechend frei gewählt werden.


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (13.02.2003)

Prinzessin Lisa gewinnt die tollsten Preise - Dreigestirn vom Schützenverein Lamberti Mark schaute Wagenbauern über die Schulter

Ochtrup. Seit einigen Wochen sammeln sie Karnevalsorden: Prinz Henning, Prinzessin Lisa und Till Michael. "Neun Orden hat jeder von uns schon", erzählen die drei, die im normalen Leben Henning Rothe, Lisa Dörken und Michael Bußmann heißen. Sie sind das Dreigestirn des Ochtruper Kinderkarnevals in der Session 2002/03, und ihre Eltern gehören dem Schützenverein Lamberti Mark an. Zurzeit ist das Leben recht bunt für die drei Teenies. Besonders an den Wochenenden sind sie allerorten gefragt. Dann schlüpfen sie in ihre Kostüme, und gemeinsam mit den "großen Leuten" vom Förderkreis Kinderkarneval geht es von einer Karnevalsveranstaltung zur nächsten. "Süßigkeiten bekommen wir dann und manchmal auch Euros", erzählt Till Michael. Und Lisa scheint eine Glücksprinzessin zu sein. "Die gewinnt bei den Tombolas immer die tollsten Preise", sagt Prinz Henning.

Das Dreigestirn "in Zivil" besuchte die Wagenbauer ihres Vereins Lamberti Mark. Foto: Tappe

Der Rummel macht den dreien offensichtlich Spaß. "Wir werden auch überall freundlich aufgenommen", sagt Lisas Mutter. Die Eltern begleiten ihre Sprösslinge natürlich zu den Veranstaltungen.
Am Montag nutzte das Dreigestirn den freien Abend, um den Erbauern des Karnevalswagens Lamberti Mark bei der Arbeit zuzuschauen. Dieses Mal ohne Kostüm. In der Scheune der Dachdeckerei Engbers brummte und hämmerte es. Etwa zwölf bis 15 Männer waren eifrig damit beschäftigt, einen großen Wagenanhänger in ein Asterix- und Obelix-Land zu verzaubern. "Asterix und Obelix" haben sie nämlich als Motto ihres Rosenmontagswagens gewählt. Das Werk macht gute Fortschritte. "Wir treffen uns dreimal wöchentlich zum Arbeiten", erklärt Alfred Timmermeester. Er ist der Chef der Wagenbaugruppe.
Bevor die engagierten Männer Anfang Januar mit Werkzeug und Material zur Tat schritten, wurden die Ideen besprochen. "Rolf Kitt war uns dabei eine große Hilfe. Er ist Hobbymaler und er hat alle Entwürfe vorgezeichnet. Wir haben Glück, daß er in unserem Bezirk wohnt", hebt Timmermeester hervor.
Bis zum Rosenmontag gilt es noch, die letzten Feinheiten herauszuarbeiten und dem Wagen ein farbenfrohes Gesicht zu verleihen. Und die Kinder des Schützenvereins Lamberti Mark werden das I-tüpfelchen sein in ihren bunten Kostümen, die die Vereinsdamen zum Teil eigenhändig nähen werden. "Wir fahren beim Umzug aber in dem Wagen vom Förderkreis mit", sagen Till und das Kinderprinzenpaar. Bis dahin werden sie noch viele Orden sammeln. Und Süßigkeiten und Euros. Denn dreizehn Auftritte mit dem Förderkreis Kinderkarneval stehen ihnen mindestens noch bevor.


Grenzland Wochenpost (06.02.2003)

Drei Auftritte für das Dreigestirn des Ochtruper Karnevals - Besuch beim Schützenverein Niederesch/KCN, der Stadtkapelle Ochtrup und der Wettringer Karnevalsgesellschaft (WKG)

Grenzland Wochenpost (30.01.2003)

Ochtruper Dreigestirn des Kinderkarnevals wieder im Einsatz - Mit dem Förderkreis am Samstag beim Schützenverein "Horst und Wall"

 
Tageblatt für den Kreis Steinfurt (29.01.2003)

Lamberti Mark bestätigt Werner Scho als Vorsitzenden - Vergabe des Schützenfestes erfolgt künftig in einer außerordentlichen Versammlung / Jugendabend entfällt

Ochtrup. Der Schützenverein Lamberti Mark vertraut der bewährten Führung. Einstimmig wurde Werner Scho als erster Vorsitzender wiedergewählt, ebenso einstimmig wurden der erste Schriftführer Herbert Intfeld und der erste Kassierer Norbert Paßlick in ihren Ämtern bestätigt.

Erster Kassierer Norbert Paßlick, der scheidende Gerätewart Werner Dinkhoff, der ehemalige Kappelenwart Josef Schmedding, der scheidende Beisitzer Günter Brüning, Vorsitzender Werner Scho und Schriftführer Herbert Intfeld (v.l.) Foto: Beile

Als erster Gerätewart wurde einstimmig Detlef Lagedroste gewählt. Zweiter Gerätewart wurde Norbert Dörken. Als erster Kapellenwart wurde einstimmig Peter Thebelt wiedergewählt. Auch hier musste ein Stellvertreter gewählt werden. Beisitzer Franz Ermke wurde einstimmig als zweiter Gerätewart in dieses Amt gewählt. Als Beisitzer wurden allesamt einstimmig Rainer Engbers, Karl-Heinz Post, der nach seiner Amtszeit als amtierender König auch die Platzwarte des Schützenvereins mit unterstützen möchte, Thomas Ransmann, Alfons Sahle, der ab sofort auch als zweiter Seniorensprecher fungiert, Heinz Thebelt und Josef Wessling gewählt. Aus "Altersgründen" traten die Jugendvertreter Ingo Stücker und Markus Ross zurück. Neu gewählt wurden wieder einstimmig Matthias Ehling und Thomas Menzel. Thomas Bußmann und Ralf Wessendorf und der Ersatzmann Marcel Pöhlker komplettierten diese bei Lamberti-Mark inzwischen bewährte Jugendvertretung. Der ehemalige Gerätewart Werner Dinkhoff, der Kapellenwart Josef Schmedding, der Beisitzer Günter Brüning und Jugendwart Daniel Müller stellten sich nach langjähriger Vorstandsarbeit nicht wieder zur Wahl und wurden mit einem Präsent des ersten Vorsitzenden dankend verabschiedet.
Nach dem Verlesen des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung durch den zweiten Schriftführer Hermann-Josef Struck wurde den Schriftführern einstimmig Entlastung erteilt. Ebenso gab es beim Schützenfestbericht 2002, verlesen vom ersten Schriftführer Herbert Intfeld, keine Beanstandungen. Die detaillierte Bekanntgabe der Kasse durch den ersten Kassierer Norbert Paßlick stand als nächstes auf der Tagesordnung. Die Kassenprüfer Erich Daldrup und Haiko Ahlers bescheinigten dem Kassierer eine tadellose und korrekte Kassenführung, so daß die einstimmige Entlastung durch die Generalversammlung selbstverständlich war.
Unter Punkt Verschiedenes wurden unter anderem Termine bekannt gegeben, und zwar findet die Kinderbelustigung am 14. Juni, der Damenkaffee am 12. Oktober statt. Christian Richter rief auf zur Brauereibesichtigung am 4. Februar um 14 Uhr ab Richter. Wer Lust und Laune hat, mit zu Rolinck zu fahren, kann sich noch bei ihm anmelden. Der Kostenbeitrag beträgt drei Euro.
Mit Stimmenmehrheit wurde die Teilnahme am Euregio-Schützenfest mit Sternmarsch in Gronau am 14. September 2003 beschlossen.
In einer geheimen Abstimmung wurde mit deutlicher Stimmenmehrheit beschlossen, die künftige Vergabe der Schützenfeste in einer außerordentlichen Versammlung vorzunehmen. Ein wichtiger Punkt ist hierbei, daß auch das Öffnen und Verlesen der wieder eingegangenen Offerten vom ersten Vorsitzenden oder seinem Vertreter erst in der jeweiligen außerordentlichen Versammlung vorgenommen wird.
Auch der Schützenfestablauf wird sich ab 2004 so ändern, daß der Jugendball am Freitag künftig ausfällt, statt dessen werden dann wieder am Freitag Maibuchen und Grün geholt und bei entsprechender Unterhaltung auch das Festzelt komplett geschmückt. Mit großer Mehrheit votierten die anwesenden Schützenbrüder für diese Änderung des Festablaufes.
Karnevalspräsident Alfred Timmermeester meldete gut gelaunt, daß der Karnevalswagenbau - Motto "Asterix und Obelix" - bereits in vollem Gange ist und das karnevalistische Winterfest am 22. Februar, unterstützt durch die Live-Band "Champus", stattfindet. Erwähnt werden soll noch, daß der Schützenverein Lamberti-Mark in dieser Session das Dreigestirn des Ochtruper Kinderkarnevals mit Prinz Henning Rothe, Prinzessin Lisa Dörken und Till Michael Bußmann stellt. Besonders bedankte sich Werner Scho auch bei den Eltern dieses Dreigestirns für den stets unermüdlichen und tollen Einsatz bei den jeweiligen Auftritten.
Ein schöner Betrag wurde für die Kasse des Ehrenmals gesammelt.


Grenzland Wochenpost (23.01.2003)

Dreigestirn am Wochenende beim "Berger Ball" und bei der Lamberti-Gala

Ochtrup. Zwei weitere Auftritte für das Dreigestirn Prinz Henning Rothe, Prinzessin Lisa Dörken und Till Michael Bußmann, gestellt vom Schützenverein Lamberti-Mark, stehen am kommenden Samstag zusammen mit dem Förderkreis Kinderkarneval Ochtrup e.V. auf dem Programm.
Gestartet wird um 20 Uhr bei den Berger Schützen, die nach 2001 wieder ihren "Berger Ball" im Foyer der Stadthalle feiern. Ein buntes Programm mit einigen Überraschungen wartet auf die Teilnehmer und Besucher. Nach den üblichen Regularien und der Ordensverleihung wird das Dreigestirn und die Begleiter des Förderkreises einige Zeit bei den "Bergern" verbringen.
Danach geht es zum Gala-Abend der Narrenzunft Lamberti, der in der Hochburg des Karnevals "Zur Erholung" stattfindet. Auch hier werden die Narren bei einem bunten und abwechslungsreichen Programm auf ihre Kosten kommen.
Der Förderkreis mit Frauen, das Dreigestirn mit Eltern und die Abordnung des Schützenvereins Lamberti-Mark treffen sich um 19.30 Uhr im Eingang zum Foyer der Stadthalle. Am Samstag, 1. Februar, ist das Dreigestirn beim Schützenverein Niederesch in der Gaststätte Blanke zu Gast. Weitere Termine kann man im Internet unter www.kinderkarneval-ochtrup.de nachlesen.


Grenzland Wochenpost (09.01.2003)
Dreigestirn hat ersten Auftritt - Arminias Alte Herren eröffnen die fünfte Jahreszeit in Ochtrup

Tageblatt für den Kreis Steinfurt (11.01.2003)
Dreigestirn hat seinen ersten Auftritt - Förderkreis Kinderkarneval ist zu Gast bei den Alte Herren des SC Arminia

Ochtrup. Der Förderkreis Kinderkarneval Ochtrup e.V. startet am kommenden Samstag, 11. Januar, mit dem Dreigestirn Prinz Henning Rothe, Prinzessin Lisa Dörken und Till Michael Bußmann, gestellt vom Schützenverein Lamberti-Mark, in die närrische Session 2003.
Der mit Spannung erwartete erste Auftritt des Dreigestirns findet traditionsgemäß bei den alten Herren des SC Arminia Ochtrup statt. ...
... Die Mitglieder des Förderkreises mit ihren Frauen, das Dreigestirn mit Eltern und die Abordnung des Schützenvereins Lamberti-Mark treffen sich am Samstag um 19.30 Uhr in der Gaststätte Köllmann.

Das neue Dreigestirn: Prinz Henning Rothe, Prinzessin Lisa Dörken und Till Michael Bußmann


Tageblatt für den Kreis Steinfurt (19.12.2002)

Schützen legten Veranstaltungen fest - 116 Vertreter bei der Versammlung

Ochtrup. 116 Vertreter der Ochtruper Schützenvereine, Musikzüge und anderer Vereinigungen trafen sich am Sonntag in der Gaststätte "Zur Erholung", um die Termine für das kommende Jahr abzustimmen. Ausrichter der Veranstaltung war in diesem Jahr der Schützenverein Lamberti-Mark.
Nach den Begrüßungsworten des ersten Vorsitzenden des Schützenvereins Lamberti-Mark, Werner Scho, gedachten zunächst alle Anwesenden der im letzten Jahr verstorbenen Schützenbrüder. Der erste Schriftführer des Schützenvereins Alt und Bollhorst, Franz Heuing, verlas das Protokoll der letzten Versammlung vom 21. Oktober 2001.
Alle Schützen werden sich am Volkstrauertag an der Gedenkfeier am Ehrenhain an der Hellstiege beteiligen. Dazu trifft man sich mit den Fahnenabordnungen am Sonntag (17. November) um 10.30 Uhr am Marktplatz, um von dort über die Weinerstraße zur Hellstiege zu marschieren.

Unter der Leitung des Vorsitzenden des Schützenvereins Lamberti-Mark, Werner Scho, stimmten die Vereine Ihre Termine für das kommende Jahr ab.

Bernhard Lahrkamp als Vorsitzender des Förderkreises Kinderkarneval rief die Vereine dazu auf, sich wieder in großer Zahl mit eigenen Wagen und Fußgruppen am Kinderkarneval zu beteiligen. In der Sitzung am Sonntag wurde auch das neue Dreigestirn bekannt gegeben, das in diesem Jahr vom Schützenverein Lamberti-Mark gestellt wird. Neuer Prinz wird Henning Rothe, Prinzessin Lisa Dörken und Till Michael Bußmann.
Das Stadtmarketing Ochtrup veranstaltet vom 6. bis 8. Dezember die Aktion "Weihnachtsmotive aus Strohballen" am "Tovarbrunnen". Vereine, die bei dieser Aktion mitwirken wollen, können sich bei Frau Feldevert (Stadtmarketing) anmelden und sich informieren.
Am 14. September 2003 findet ein Euregio-Schützenfest in Verbindung mit der Landesgartenschau in Gronau statt. Über eine eventuelle Beteiligung seitens der Ochtruper Schützenvereine soll bei der nächsten Vorsitzendenversammlung diskutiert und beraten werden. Nachdem Werner Scho gegen 18 Uhr diese sehr harmonisch verlaufende Turnusversammlung beendete, saß man noch längere Zeit in lockerer Runde diskutierend zusammen.